Deutsch English-active
 
 
23.04.12

innovationswerk powered by Steelcase

Category: Führung & Management

By:Curt J. Winnen

Das neue Zentrum für alle Munich Networker liegt im Gelände des Media Works Munich an der Rosenheimer Str. 145 i im 2. Obergeschoss. Vor unserem Einzug wurde die Gesamtfläche von ca. 360 qm vollständig entkernt und von unserem Vermieter, der IVG Media Works Munich Vermietgesellschaft mbH, nach unseren Vorstellungen neu errichtet. Aus dem Treppenhaus gelangt man entweder zu Fuß oder per Aufzug in den Vorraum und erreicht dort links den Eingang zu Munich Network. Der als Lobby vor dem anschließenden Veranstaltungsraum gestaltete Vorraum besticht durch seine Helligkeit und Großzügigkeit. In allen Räumen wurden die Decken geöffnet, von denen nur einzelne Schallsegel und Leuchtflächen abgehängt sind. Die Türen und Wände zu den nebenliegenden Büroräumen sind aus Glas oder von Glasflächen geöffnet, die viel Licht fluten. Die Helligkeit der Räume wird von ihrem durchgehend weißen Bild unterstützt, das nur an einigen Säulen mit den Corporate-Farben des Munich Network, Orange, Grau und Dunkelblau aufgelockert wird.

Der ca. 160 qm große Veranstaltungsraum ist mit funktioneller Technik ausgerüstet. In Kinobestuhlung fasst er 80 Personen, davon 55 auf Stühlen und 25 auf dem im Rückraum gelegenen 3-stufigen Podium. In Seminaren mit parlamentarischer Bestuhlung können 40 Personen und in Workshops mit U-förmiger Bestuhlung 28 Personen miteinander arbeiten. In unseren offenen Netzwerk-Veranstaltungen an Bistrotischen gibt das innovationswerk powered by Steelcase 85 Personen ausreichend Platz. Die variable Nutzungsmöglichkeit entstand insbesondere durch die moderne Einrichtung mit Tischen, Stühlen, Schränken, Hockern und Bänken aus dem Produkt-Sortiment von Steelcase, dem weltweit führende Hersteller von Büroeinrichtungen und innovativen Raumlösungen. Wir freuen uns sehr darüber, dass wir mit Steelcase eine langfristige Sponsorpartnerschaft vereinbaren konnten, die im Munich Network ein wichtiger Teil des Fundaments für das innovationswerk powered by Steelcase bildet. Dieses neue Munich Network-Zentrum wird ab Mai an jenen Tagen, wo wir es nicht mit eigenen Veranstaltungen bespielen, den Munich Network Mitgliedern zur Verfügung stehen. Es eignet sich für Kunden- und Mitarbeiterschulungen, für Pressekonferenzen, Innovationsworkshops u.ä..

Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützt und im Auftrag der IVG Asset Management GmbH Niederlassung München daran gearbeitet haben, dem Munich Network dieses schöne, neue Zuhause zu schaffen:

  • Herrn Hans Hartl, Technischer Asset Manager der IVG Asset Management GmbH und seinem Team mit Frau Schoor und Herrn Wechselberger für die kooperative Planung, Bauleitung und Überwachung,
  • der Firma Strabag PFS aus München für die Baubetreuung,
  • der Firma Dezider Juhos aus Siegertsbrunn-Höhenkirchen für die Abbrucharbeiten,
  • der Firma Otto Mack Akustikbau GmbH aus Unterhaching für die Trockenbauarbeiten,
  • der Firma H&P Kälte-Klima-Technik UG aus München für die Klimatechnik,
    der Firma Elektroinstallationsgesellschaft mbH Schlegl aus Marzling für die Elektroinstallation,
  • der Firma Bickebach GmbH aus Gersthofen für die Schlosserarbeiten,
  • der Firma Jürgen Brosch Malermeister aus Baldham für die Malerarbeiten,
  • der Firma Objekt + Einrichtung Erwin Gail aus München für die Bodenbeläge,
  • der Firma Gorex Gebäudemanagement GmbH aus Unterhaching für Baureinigung,
  • der Firma Dussmann Service Deutschland GmbH Zweigniederlassung Südbayern aus München für FM-Service und Baustromversorgung,

sowie den Firmen

  • Alois Angerer Messebau aus Moosach für Dekoration und Folierungen,
  • com.patible Borrmann & Sperlich GbR aus Feldkirchen für den Umzug und die Einrichtung der Kommunikationsanlage
  • Elektro Ponta aus München für Audio- und Video-Installationen und
  • xame GmbH aus München für den Umzug und die Einrichtung der IT-Infrastruktur.

Ein herzliches Dankeschön auch an Frau Monika Steilen, Leiterin Kommunikation und Herrn Nico Häcker, Regionalvertriebsleiter der Firma Steelcase sowie an Herrn Christoph Messerschmied von S+W BüroRaumKultur GmbH für die Unterstützung bei der Einrichtungsplanung und -beschaffung.