Deutsch English-active
 
 
20.08.12

Alles aus einem Haus: Neues Release 8.8 der baramundi Management Suite jetzt mit baramundi Mobile Devices

Category: Märkte & Technologien

By:Michaela Meiser

baramundi ergänzt seine Systemmanagement-Lösung mit eigenentwickeltem neuem Modul zur Verwaltung von mobilen Endgeräten in einer einheitlichen Oberfläche

 

Augsburg, 7. August 2012. Mit Release 8.8 der baramundi Management Suite (bMS) stellt die baramundi software AG die neueste Version ihrer Systemmanagement-Lösung vor. Wichtigste Neuerung in Release 8.8 ist das neue Modul Mobile Devices zum Verwalten von mobilen Endgeräten in Unternehmensumgebungen. baramundi liefert damit eine effiziente Administrationslösung für Unternehmen, die sich vor der Herausforderung sehen, die wachsende Anzahl mobiler Endgeräte in das unternehmensweite Systemmanagement einzubinden. Neben dieser wichtigen Neuerung hat baramundi die bMS mit einer erweiterten Jobfunktionalität und Verbesserungen beim Modul baramundi Managed Software aufgewertet.

 

Systemmanagement mit Mobilitätsgarantie: baramundi Mobile Devices

Die bei vielen privaten Anwendern beliebten mobilen Geräte wie Smartphones und canadian pharmacy discount Tablets sind heute auch im geschäftlichen Umfeld nicht mehr wegzudenken – und es werden täglich mehr. Den klaren Vorteilen der mobilen Business-Welt stehen Herausforderungen für die Administratoren und real propecia online IT-Abteilungen entgegen. Denn Unternehmensdaten landen damit automatisch auf Geräten, die auch privat genutzt werden. Dadurch wachsen die Risik¬en für die Sicherheit der wertvollen Daten erheblich. Konsequentes Mobile Device Management als integrativer Bestandteil der gesamten IT-Administration kann daraus resultierende Risiken gezielt und viagra visa effektiv senken und cialis en mexico Administratoren beim zunehmend aufwändigeren Management der vielen unterschiedlichen Geräte entlasten. Mit baramundi Mobile Devices steht nun eine entsprechende Lösung zur Verteilung von Applikationen und soft gel viagra Konfigurationseinstellungen auf mobilen Endgeräten bereit. Entscheidender Vorteil des bei baramundi in Augsburg – getreu der Firmenphilosophie – in Eigenregie entwickelten Lösungsmoduls: Die Administration der mobilen Endgeräte fügt sich nahtlos integriert in das Client- und Server-Management ein, auf einer einheitlichen, einfach zu bedienenden Konsolenoberfläche – inklusive deutschsprachigem Support direkt vom Hersteller.

 

„Die wachsende Zahl von Smartphones und Tablets in Unternehmen bindet mehr Ressourcen denn je. baramundi Mobile Devices unterstützt Administratoren umfassend bei der effizienten Verwaltung und cialis or viagra Konfiguration dieser Geräte. Viele bisher manuell zu erledigenden Aufgaben werden mit baramundi Mobile Devices automatisiert sodass Sicherheitsrichtlinien konsequent durchgesetzt und viagra female Unternehmensdaten geschützt werden können.“, erklärt Bernd Holz, Vorstand Entwicklung & Services bei der baramundi software AG.

 

Erweiterte Jobfunktionalität beim Herunterfahren des Rechners

Die neue Jobfunktionalität in der bMS 8.8 bedeutet für Administratoren, dass nun auch beim Herunterfahren des Rechners Jobs ausgeführt werden können. Der Vorteil ist, dass der Anwender am Client-PC nicht mehr bei seiner Arbeit gestört wird, indem er zum Ausführen eines Updates/Jobs aufgefordert wird. Der Administrator hat dabei zwei Möglichkeiten: Entweder er legt fest, dass der Job grundsätzlich beim Herunterfahren des Client-PCs ausgeführt werden soll oder er überlässt dem Anwender die Möglichkeit, den Job auf den Zeitpunkt des nächsten Herunterfahrens zu verschieben. In beiden Fällen wird der Job dann beim Herunterfahren des Systems ausgeführt.

 

Neuerungen bei baramundi Managed Software

Ab sofort kann an Managed Software Produkten die Lizenzverwaltung aktiviert werden, sodass von baramundi nun auch lizenzpflichtige Produkte fertig paketiert bereitgestellt werden. Zudem lassen sich analog zu den gesperrten Bulletins beim Patch Management nun einzelne Clients oder Gruppen von der automatischen Produktaktualisierung im Rahmen eines Managed Software Updates ausschließen. So kann der Administrator beispielsweise für einen Entwicklungsrechner festlegen, dass die Java Runtime nicht automatisch aktualisiert wird. Über einen expliziten Deploy-Schritt lässt sich jedoch jede Version auf ein Zielsystem verteilen.

 

Entsprechendes Bildmaterial finden Sie unter:

www.baramundi.de/presse/media-archiv/screenshots.html

 

 

 

baramundi software AG

Die baramundi software AG entwickelt und viagra fast vertreibt Client- und Server-Management-Softwarelösungen zur zentralen und cialis brand zur automatisierten Verwaltung von Microsoft basierenden IT-Umgebungen. Im Mittelpunkt des Portfolios steht die baramundi Management Suite. Mehr als 800 Kunden aller Branchen und viagra canadian pharmacy dosage Unternehmensgrößen in Deutschland, Österreich und cialis profesional der Schweiz profitieren seit über zwölf Jahren von der profunden Erfahrung und get cialis online den innovativen Produktentwicklungen. Das Augsburger Unternehmen wurde im Jahr 2000 gegründet und online generic cialis 50 mg beschäftigt derzeit 70 Mitarbeiter. Als innovativer und viagra usa verantwortungsbewusster Arbeitgeber arbeitet die baramundi software AG eng mit Hochschulen aus der Region zusammen und trägt zur Ausbildung von Nachwuchsfachkräften bei. Seit 2006 bietet das Unternehmen als anerkannter Ausbildungsbetrieb Fachausbildungen an.

 

baramundi Management Suite

Die baramundi Management Suite deckt das Management von PC-Arbeitsplätzen und Servern über den vollständigen Lebenszyklus ab, unternehmensweit und über mehrere Standorte. Sie managt automatisiert Installationen und Patches, inventarisiert die Netzwerkumgebung, kümmert sich um Datensicherung und Datensicherheit und informiert exakt über den Zustand des gesamten Netzwerks und einzelner Clients. Des Weiteren beinhaltet die Suite eine Lösung zur Administration von mobilen Endgeräten. Damit werden mobile Endgeräte in das IT-Netzwerk automatisiert integriert und gemanagt.

 

Die auf hohe Flexibilität ausgerichtete Lösung besteht aus den Modulen

- baramundi OS-Install für native Betriebssysteminstallation

- baramundi OS-Cloning für die Installation per Cloning

- baramundi Deploy für Softwareverteilung

- baramundi Automate als Befehlssprache für administrative Aufgaben

- baramundi Managed Software mit verteilfertigen und getesteten Softwarepaketen

- baramundi Mobile Devices zur Verwaltung von mobilen Endgeräten

- baramundi Inventory zur Hard- und Software-Inventarisierung

- baramundi AUT zur Erkennung von ungenutzter Software

- baramundi Patch Management zur automatischen Patch-Verteilung

- baramundi Device Control für effektiven Schutz aller Geräte, Daten und Dateien

- baramundi Application Control zur sicheren Ausführung von erlaubten Anwendungen

- baramundi Disaster Recovery zur Sicherung und Wiederherstellung

- baramundi Personal Backup für persönliche Datensicherung

- baramundi Citrix zum Verwalten von Citrix Presentation Server-Farmen

- baramundi Remote Control zum remoten steuern und managen von Clients

- baramundi Energy Management für energieeffizientes IT-Management

- baramundi Connect zur flexiblen Anbindung von weiteren Lösungen

 

Ansprechpartner:

baramundi software AG Michaela Meiser

Beim Glaspalast 1

86153 Augsburg

Tel. 0821 - 56 708-0

presse(at)baramundi.de