Deutsch-active English
 
 
26.01.12

smartblue erhält Seed-Finanzierung für intelligentes Monitoring von Photovoltaik-Anlagen

Kategorie: Finanzierung

Von:Philipp Geiger

Die smartblue AG entwickelt, vertreibt und betreibt eine Internet-basierte Dienstleistung zur intelligenten Fehlererkennung von Photovoltaikanlagen. Der High-Tech Gründerfonds sowie zwei Privatinvestoren ermöglichen dem jungen Unternehmen mit ihrem Seed-Investment, die Technologie zur Marktreife zu entwickeln und in den Markt einzuführen.

 

“Bei bestehenden Monitoring-Lösungen von Photovoltaik-Anlagen können Sie nicht unterscheiden, ob der Sommer schlecht war oder die PV-Anlage einen Defekt hat”, erklärt Dr. Philipp Geiger, einer der beiden Gründer von smartblue. “Das wollen wir ändern, weil PV-Anlagen perfekt funktionieren müssen damit am Ende des Tages das Investment kein Minusgeschäft wird. Aber auch, weil der Beitrag zur Energiewende maximiert werden muss”.

 

Smartblue’s Technologie erkennt Fehler von PV-Anlagen auf jedem einzelnen PV-Modul genau und erfasst kontinuierlich deren elektrische Charakteristik. Dies ist einzigartig im Markt. Erst dadurch kann eine echte Fehlererkennung des PV-Generators erfolgen, was für die meisten Anlagen nicht möglich ist, da dort nur der Wechselrichter überwacht wird.

 

smartblue’s Überwachung gibt dem Betreiber ein großes Maß an Sicherheit. Da auch schwierige Fehler automatisch erkannt werden, kann die Energieproduktion sofort weiter gehen, diese Anlagen haben keinen Minderertrag über lange Zeit. Zusätzlich reduzieren sich die Wartungskosten, da jeder Fehler

lokalisiert wird und damit die Fehlersuche entfällt.

 

„Die Messdatenerfassung vor Ort verrichtet ein sogenannter Optimizer, der von einem exklusiven Kooperationspartner hergestellt wird. Dieser hat die zusätzliche Funktionalität, im Falle teilweiser Verschattung den Anlagenertrag um bis zu 20% zu erhöhen, sowie im Falle eines Brandes die

Hochspannung komplett abzuschalten“, erläutert Günter Seel, der andere der beiden Gründer, die Hardware-Strategie. „Was die bestehenden Anlagen betrifft: Unsere Technologie kann auch nachgerüstet werden“.

 

Klaus Lehmann, Senior Investmentmanager beim High-Tech Gründerfonds, verdeutlicht die Investitionsgründe des Fonds:„Ein sehr großer Teil der heute in Betrieb befindlichen PV-Anlagen erbringt nicht die prognostizierte Leistung und die damit dem Betreiber versprochene Rendite.

Ursache sind oftmals PV-Module mangelhafter Qualität oder unzureichend gewartete Anlagen. Uns hat überzeugt, dass mit den Produkten der smartblue AG eine PV-Anlage modulgenau überwacht werden kann. Fehler der Anlage können schneller und genauer identifiziert werden. Vor allem aufgrund des

zunehmenden Einbaus von asiatischen PV-Modulen rücken die Themen Qualität und reale

Anlagenperformance immer mehr in das Bewusstsein von Anlagenbetreibern. Auch sehen wir eine neue Definition der Rolle des Anlageninstallateurs im Markt. Wo bislang der reine Verkauf einer PV-Anlage im Vordergrund stand, wandelt sich die Rolle des Installateurs in Richtung langfristiger Betreuung der Anlage. Das Monitoring und die damit mögliche bedarfsgerechte Wartung sind wesentliche Grundlagen für eine langfristige und effiziente Betreuung einer PV-Anlage. Wir sind überzeugt davon, dass die smartblue AG in diesem Marktsegment schnell eine führende Rolle einnehmen wird”.

 

Das Unternehmen konnte mit Hr. Dr. Dobelmann, geschäftsführendem Vorstand der RAL Gütegemeinschaft Solarenergieanlagen, einen ausgewiesenen Solar-Experten als Coach gewinnen.

 

„Die smartblue – Technologie hat die richtige Antwort auf grundlegende Probleme des PV-Marktes und führt damit einen Trend an. Das hat uns überzeugt“, fasst der Privatinvestor Martin Weiss seine

Investitionsentscheidung zusammen.

 

Über die smartblue AG

Die smartblue AG wurde 2010 von Dr. Philipp Geiger und Günter Seel gegründet. Die Firma entwickelt, vertreibt und betreibt eine Internet-basierte Dienstleistung zur intelligenten Fehlererkennung von Photovoltaikanlagen. smartblue’s Überwachung ist bis auf das einzelne Modul

genau und erkennt jede ertragsmindernde Fehlfunktion.