München, 23. Mai 2019 – Wege aus der Innovationsfalle: Wie können Innovationen in der etablierten Mobilitätsindustrie entfesselt und beschleunigt werden? Mit dieser zentralen Frage beschäftigte sich das traffiX + logistiX Innovation Forum, das am 22. Mai 2019 auf dem Ludwig Bölkow Campus in München/Taufkirchen stattfand. Die von Munich Network, dem Ludwig Bölkow Campus und Airbus Defence and Space gemeinsam organisierte Konferenz, eine bedeutende Plattform für alle beteiligten Akteure des Verkehrs- und Logistik-Ökosystems, zeigte bahnbrechende Technologieentwicklungen, neue Mobilitätsdienste und Geschäftsmodelle und behandelte rechtliche und regulatorische Sachverhalte. Im Rahmen der Veranstaltung wurde das Startup PREWAVE mit dem 5.000 Euro dotierten traffiX + logistiX Innovation Award ausgezeichnet.

„Wir alle spüren tagtäglich die Notwendigkeit zur Veränderung in Verkehr und Logistik. Gleichzeitig sehen wir neue Möglichkeiten der Mobilität, die uns und unsere Umwelt weniger belasten und unseren Bedürfnissen viel näher kommen. Den Takt dieser Innovationen geben insbesondere Startups weltweit vor. Sie sind weitestgehend frei von Zwängen der etablierten Industrien.“, so Curt Winnen, Geschäftsführer des Munich Network e.V., über das diesjährige Thema.

Das traffiX + logistiX Innovation Forum ermöglichte den Teilnehmern nicht nur den Zugang zu aktuellen Fragestellungen, Projekten und Erkenntnissen aus der etablierten Industrie, sondern brachte sie auch an die Innovationen junger Startups heran. Gleichzeitig gab es die Gelegenheit sich mit allen beteiligten Spielern auf diesem Gebiet auszutauschen und zu vernetzen.

Die moderierten Diskussionsrunden und Expertengespräche wurden durch Beispiele aus der Praxis begleitet z.B. mit Vorstellungen zum Flugtaxi von Airbus „CityAirbus“, zu Schaefflers Bio-Hybrid und zur autonomen Buslinie auf dem Campus der Technischen Universität München.

Startup PREWAVE aus Österreich gewinnt traffiX + logistiX Innovation Award 2019

Im Vorfeld der Konferenz wurden aus insgesamt 37 registrierten Startups aus Europa, Israel und den USA die 15 Unternehmen mit den erfolgversprechendsten Mobilitätslösungen durch eine hochklassig besetzte Jury ausgewählt. Die Nominierten stellten dem fachkundigen Publikum auf dem Forum ihre Produkte und Dienstleistungen in 3-Minuten-Pitches auf der Bühne und der Innovation Fair vor. Abschluss und Höhepunkt des Forums bildete die Verleihung des mit 5.000€ dotierten traffiX + logistiX Innovation Awards an das Startup PREWAVE aus Wien, Österreich. PREWAVE überzeugte mit seiner auf künstlicher Intelligenz basierenden Risiko-Vorhersage-Lösung und schafft damit allen Beteiligten in internationalen Lieferketten bedeutenden Mehrwert. www.prewave.ai

Munich Network ist eine von der Technologieindustrie getragene, von ihr selbst organisierte, unabhängige und gemeinnützige Einrichtung für kollaborative Innovation. Als Innovations-Katalysator beschleunigt Munich Network Innovation, in dem es die relevanten Akteure miteinander vernetzt, qualifiziert und zusammenbringt. Seine stärkste Mitgliedergruppe sind global agierende große, etablierte mittlere und ambitionierte junge Technologieunternehmen. Ebenso zählen Forschungseinrichtungen, Beteiligungsinvestoren, Beratungsunternehmen und Unternehmerpersönlichkeiten zu den Mitgliedern. Alle zusammen bilden sie einen Großteil der deutschen Innovations- und Technologielandschaft ab. Ferner ist Munich Network mit über 400 der weltweit bedeutendsten Startup-Zentren in weit über 40 Ländern persönlich und direkt verbunden.

Der Ludwig Bölkow Campus wurde im März 2012 offiziell gegründet mit der Zielsetzung sich zu einer internationalen Drehscheibe für richtungsweisende Innovationen, neue Denkansätze und praxisnahe Ausbildung auf dem Gebiet der Luft- und Raumfahrt sowie Sicherheit zu entwickeln. Auf diesem Innovationcampus in Ottobrunn/Taufkirchen bei München werden Wissenschaft, Lehre und Industrie aus der ganzen Welt in einem kreativen Umfeld nachhaltig vernetzt und Innovationen von der Idee bis hin zum Produkt befördert.

Airbus ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich Luft- und Raumfahrt sowie den dazugehörigen Dienstleistungen. Der Umsatz betrug € 64 Mrd. im Jahr 2018, die Anzahl der Mitarbeiter rund 134.000. Airbus bietet die umfangreichste Verkehrsflugzeugpalette. Das Unternehmen ist europäischer Marktführer bei Tank-, Kampf-, Transport- und Missionsflugzeugen und eines der größten Raumfahrtunternehmen der Welt. Die zivilen und militärischen Hubschrauber von Airbus zeichnen sich durch hohe Effizienz aus und sind weltweit gefragt.