>, News>Blockchain – Heißes Thema beim Digital Energy Innovation Forum 2018!

Blockchain – Heißes Thema beim Digital Energy Innovation Forum 2018!

DIGITAL ENERGY INNOVATION FORUM
Fokus 2018: ENERGIE AUS DATEN

www.digitalenergyforum.com

am 14. November 2018
im Konferenzzentrum der Fraunhofer-Gesellschaft
Hansastraße 27c | 80686 München

Wie im Finanzsektor, in der Medienindustrie oder zunehmend auch im Automotive-Bereich spielt Blockchain künftig auch in der digitalen Energiewirtschaft eine bedeutende Rolle.

Am 14. November erfahren Sie Wichtiges zu Blockchain. So gehen wir den Fragen nach: Woher kommt der Blockchain-Hype – nicht nur in der Energiewirtschaft? Was sind die wirtschaftlichen und politischen Hintergründe und ist die Digitalisierung der Energiewirtschaft ein Katalysator, oder gar ohne Blockchain nicht vorstellbar? Warum ist Blockchain mehr als BitCoin? Und wie funktioniert die Blockchain und was macht sie besonders? Welche sind die Vor- und Nachteile der Blockchain und wann macht die Blockchain Sinn?

Wir erleben Blockchain an beispielhaften Anwendungsfällen, wie ‚P2P-Trading‘ und ICO Finanzierung und wir erhalten Informationen zum rechtlichen Rahmen.

Wir freuen uns, Ihnen für das Thema Blockchain Top-Referenten auf unserer Bühne ankündigen zu dürfen:

Prof. Dr. Gilbert Fridgen ist Professor für Wirtschaftsinformatik und Nachhaltiges IT-Management an der Universität Bayreuth, stellvertretender Leiter der Projektgruppe Wirtschaftsinformatik des Fraunhofer-Instituts für Angewandte Informationstechnik (FIT) sowie stellvertretender wissenschaftlicher Leiter des Kernkompetenzzentrums Finanz- & Informationsmanagement. Seit 2015 beschäftigt sich Prof. Fridgen mit der ökonomischen Anwendung der Blockchain-Technologie, ist mitverantwortlich für den Aufbau des Fraunhofer-Blockchain-Labors und Autor erster Arbeitspapiere in diesem Bereich. Um einen Beitrag zur Energiewende zu leisten, begann Prof. Fridgen im Rahmen seiner Habilitation mit der Entwicklung ökonomischer Modelle und Anreizsysteme im intelligenten Stromnetz. Schon seit Beginn seiner Dissertation forscht Prof. Fridgen außerdem im Bereich der IT-Transformation, z.B. an der langfristigen Weiterentwicklung großer IT-Systeme, auch hier im Zusammenhang mit der Blockchain-Technologie.

Dr. Sönke Gödeke ist Rechtsanwalt und Partner im Düsseldorfer Büro der Kanzlei Pinsent Masons. Er berät seine national und international tätigen Mandanten im Hinblick auf alle gesellschafts- und handelsrechtlichen Fragestellungen. Viele seiner Mandanten stammen aus der Energiewirtschaft, wodurch er über ein großes Branchenverständnis verfügt. Dies gilt insbesondere für die vielfältigen gesellschafts- und handelsrechtlichen Fragestellungen kommunaler und privater Versorger und Energiedienstleister. Vor dem Hintergrund der zahlreichen aktuellen – regulatorischen und technischen – Veränderungen in der Energiewirtschaft bildet die Entwicklung innovativer Geschäftsmodelle und die Erschließung digitaler Geschäftsfelder einen Schwerpunkt seiner Beratung.

Das DIGITAL ENERGY INNOVATION FORUM ist DAS alljährliche Treffen der Energie-Industrie und -Investoren, internationaler Clean Technology Ventures, von Ingenieuren und Naturwissenschaftlern aus Forschung & Entwicklung.

Nähere Details zum gesamten Programm und den Referenten erhalten Sie hier.

Wie auch im letzten Jahr sind die Teilnahmeplätze begrenzt. Nutzen Sie die Gelegenheit jetzt.

Bitte registrieren Sie sich hier online.

Wir freuen uns, Sie am 14. November begrüßen zu dürfen!

2018-10-09T14:02:43+00:00