Deutsch-active English
 
 

Vorstand

Vorsitzender: Oliver Gajek, Mitgründer Brainloop AG

Oliver Gajek, Vorsitzender des Munich Network-Vorstandes

Oliver Gajek berät Unternehmen im SaaS und Cloud Security Bereich. Er war Mitgründer und Vorstand der Brainloop AG, dem führenden Anbieter für das Management vertraulicher Dokumente in der Cloud. Zuvor verantwortete er den Europavertrieb der Actra Business Systems, eines Tochterunternehmens von Netscape und General Electric, und den europäischen OEM-Vertrieb für Netscape Communications. Seine Laufbahn begann er bei Siemens und Siemens Nixdorf. 

Schatzmeister: Thomas Doppelberger, Leiter Fraunhofer Venture

Thomas Doppelberger, Munich Network-Schatzmeister

Thomas Doppelberger ist Leiter der Fraunhofer Venture. Er ist seit 1999 für das Ausgründungs- und Beteiligungsprogramm der Fraunhofer-Gesellschaft zuständig und hat in dieser Zeit die Fraunhofer Venture aufgebaut. Das Team der Fraunhofer Venture ist verantwortlich für die Ausgründungsaktivitäten und den Technologietransfer aus den 56 Fraunhofer-Instituten und hat eine Vielzahl von Unternehmen zur Gründung geführt und sich an einem Großteil auch beteiligt.

 

Stellvertretender Vorsitzender: Markus Brehler, Geschäftsführer Caterva GmbH

Markus Brehler ist seit September 2013 Gründer und Geschäftsführer der Caterva GmbH. Caterva entwickelt ein vernetztes Energiespeicherungssystem für den deutschen Markt, das durch die Kombination von Eigenverbrauchs-steigerung privater Haushalte mit Photovoltaik und Regelleistung einen Beitrag zur Stabilität des deutschen Stromnetzes leisten will. Seit 2012 hat er junge Unternehmer unterstützt, etwa als „Entrepreneur in Residence“ im gate, Garching. Seitdem ist er auch Gesellschafter und Advisor der Mediabiose GmbH die aus der Innenjalousie ein dynamisches Kommunikationsmittel macht. 2001 hat er die EnOcean GmbH gegründet und bis Oktober 2011 als CEO geleitet. Das Unternehmen, das als Spin-off der Siemens AG gegründet wurde, produziert und vertreibt wartungsfreie Funklösungen für den Einsatz in Gebäuden und Industrieanlagen. Markus Brehler studierte Nachrichtentechnik an der TU-München. Das Rüstzeug zum Start-Up Unternehmer hat er am MIT, Stanford, Insead und am Indian Institute of Management erworben. Er begann seine Karriere im Jahr 1989 bei der Siemens AG, wo er in verschiedenen Managementfunktionen tätig war und erfolgreich neue Geschäftsfelder aufbaute.

Markus Brehler ist Mitglied der Vollversammlung, sowie des Industrie- und Innovationsauschusses der IHK für München und Oberbayern, außerdem im Vorstand der Landesgruppe Bayern des ZVEI.

Mitglied des Vorstands: Rudolf Freytag, CEO, Innovative Ventures der Siemens AG

Dr. Rudolf Freytag ist CEO von Siemens Innovative Ventures. Er ist verantwortlich für die Kooperation von Siemens mit Start-ups, die Gründung von Start-ups und die Kommerzialisierung von Siemens-Technologien. Innovative Ventures hat Standorte in Berkeley, Shanghai, München und Tel Aviv. Rudolf Freytag ist seit 1992 bei Siemens tätig und hatte verschiedene Management-Positionen in Marketing, Produkt-Management, Engineering, Strategie und Consulting in Deutschland und den USA inne. Unter anderem war er Vice President in der Geschäftseinheit Angiographie und Röntgensysteme von Siemens Healthcare. Rudolf Freytag hat an der Universität Regensburg in Physik promoviert und hat einen Bachelor in Betriebswirtschaftslehre der Universität Regensburg.

 

 

Mitglied des Vorstands: Otto Gies, Head of Innovation Nursery & Start-ups, Airbus Group Chief Technical Office

Otto is Head of Innovation Nursery & Start-ups within the Airbus Group Chief Technical Office. He is leading an internal incubator process targeting at new business in Airbus Group adjacent and new markets beyond todays aircrafts, helicopters, satellites, launcher and security business. He has profound experience in structuring dedicated Business Models in the investment good industry, analyzing new business ideas, guiding investment decisions and implementing new ventures. Before joining Airbus Group Chief Technical Office, Otto held various management positions in Commercial Affairs, Sales, Strategy & Marketing, Risk Management and Innovation Management.

Mitglied des Vorstands: Dr. Dieter Kraft, Robert Bosch Venture Capital GmbH

Dieter Kraft, Investment Partner at RBVC, is worldwide responsible for the search area Automation & Controls and the European Venture Business of RBVC. Being 21 Years with Bosch Dieter holds contacts to the Bosch management organization and is broad based in technology. Before he joined RBVC in June 2009 he was heading the Systems engineering Division of Hybrid Electricand Electric Vehicles within Bosch worldwide. Dieter’s professional background is operational business within Hardware / Software of automotive electronics and Software for telecommunication networks. Heading a Corporate Research Division he was in charge of communication and energy networks, Software methods and architectures, electric drives, human machine interaction and new business areas for Bosch. Dieter got his PhD at University of Frankfurt in nuclear and atomic physics and got some insights to mathematics, pharmacology and nuclear medicine during his studies.

 

Mitglied des Vorstands: Dr. Armin Pfoh, VP Corporate Innovation Management, TÜV SÜD AG

Dr. Armin Pfoh studierte Physik, mit Schwerpunkt Kernphysik an der Karls-Ruprecht Universität in Heidelberg. Er promovierte 1983 vom Max Planck Institut für Kernphysik in Heidelberg und arbeitete danach für 2 Jahre als Wissenschaftler am Brookhaven National Laboratory in New York, USA.
Von 1985 bis 1990 war er Entwicklungsleiter im Bereich Computertomographie bei Bruker Medical Imaging in Lisle, USA.

Von dort wechselte er zu General Electric und war verantwortlich für verschiedene Entwicklungs-projekte bei GE Healthcare, gefolgt von der Gesamtverantwortung für Forschung und Entwicklung im Bereich Medizinische Diagnostik bei GE Global Research. Dr. Pfoh hält 15 Patente in diesem Feld. Im April 2003 wurde er mit dem Aufbau und der Leitung des Europäischen Forschungszentrums von GE in München betraut.

Er wechselte im Oktober 2009 zur TÜV SÜD AG als Leiter Corporate Innovationsmanagement mit konzernübergreifenden Initiativen in den Bereichen Elektromobilität, Embedded Systems, Mega Cities, Wasser und Digital Services.

Mitglied des Vorstands: Wolfgang Seibold, Gründungspartner der Growth Invest Partners GmbH und Vorstandsmitglied beim Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK)

Seit über 13 Jahren investiert er in Startups und Wachstumsunternehmen in High-Tech Industrien wie Internet, Software, Mikroelektronik, Industrieautomatisierung und Energietechnik.

Vor der Gründung von Growth Invest Partners war er viele Jahre Partner bei Earlybird Venture Capital GmbH und Co. KG. Seine Berufserfahrung umfasst  außerdem Stationen in der IT-Industrie bei Alcatel/SEL und in der Unternehmensberatung bei der Boston Consulting Group, wo er Mitglied der weltweiten IT Practice war. Er studierte Physik und Mathematik an der Universität Ulm und an der University of Newcastle upon Tyne (UK) und absolvierte das MBA-Programm am INSEAD in Fontainebleau (F).

Herr Seibold ist Mitglied des Vorstands beim Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK e.V.) und beim Munich Network e.V., Deutschlands führendem Industrienetzwerk für Innovation und Unternehmertum.
 

Mitglied des Vorstands: Dr. rer. nat. Jürgen Simon, CEO, Siemens Technology Accelerator

Dr. Jürgen Simon leitet als Geschäftsführer seit 2013 die Siemens Technology Accelerator GmbH, die dem Bereich Corporate Technology Innovative Ventures der Siemens AG zugeordnet ist. Von 2011 bis 2013 war er Vice President Clinical Innovation im Bereich Strategie bei Siemens Healthcare. Davor leitete er von 2007 bis 2011 das Innovations- und Technologiemanagement der Strategieabteilung. Von 2004 bis 2007 war Dr. Simon verantwortlich für die Detektorentwicklung in der Computertomographie bei Siemens Healthcare.

Dr. Jürgen Simon schloss sein Physikstudium im Jahr 2000 mit der Promotion an der Universität Heidelberg und dem Max-Planck-Institut für Kernphysik ab. Seine wissen-schaftliche Arbeit führte ihn unter anderem an das CERN in Genf und das Fermi National Accelerator Laboratory in Chicago. Im Anschluss wechselte er zur Siemens AG wo er zunächst im Bereich Computertomographie in verschiedenen Funktionen in der Entwicklung und im Produktmanagement tätig war.

 

Mitglied des Vorstands: Dipl.-Ing., Dr.rer.pol. Hermann F. Sterzinger, Leiter der Division Government bei Giesecke & Devrient

Dr. Hermann F. Sterzinger, Vorstand Munich Network

1988-1992 Maschinenbaustudium mit den Schwerpunkten Feinmess- und Regelungstechnik sowie Betriebstechnik an der TU München.
1992-1994 Arbeits- und Wirtschaftswissenschaftliches Aufbaustudium (AWA).
1997 Dissertation am Lehrstuhl für Privat- und Patentrecht an der TU München in Zusammenarbeit mit dem Max-Planck-Institut.
1995-1997 Produktmanagement für das elektronische Hochsicherheitsschloss safelockT bei der Leicher GmbH & Co.
1997 Bereichsleiter für Entwicklung und Konstruktion bei der Leicher GmbH & Co., Entwicklung von Mietfach- und Cashautomation sowie deren Einbindung in das Netzwerk der Kreditinstitute und deren Rechenzentren. Entwicklung elektronischer Schlösser und Schleusensysteme in Kombination mit biometrischen Erkennungssystemen.
2000 Gründung und Mitgesellschafter des Unternehmens MySpace LLC (Virginia, USA); Das Produkt MySpaceT ist ein elektronisches Schloss mit Codeeingabe über Standardeingabesysteme wie Handy, Fernbedienung oder PC.
2000-2002 Mitglied der Geschäftsleitung bei der Leicher GmbH & Co.
seit 2001 Lehrbeauftragter an der Technischen Universität München, Vorlesung 'Netzwerke für den Zahlungsverkehr'
2002-2005 Geschäftsbereichsleitung 'Cash Point Solutions' Aufbau eines internationalen Geschäftsfeldes für Banknotenbearbeitungsmaschinen für Geschäftsbanken bei Giesecke & Devrient.
seit 2005 Bereichsleiter Internationales Business Development und Partnermanagement bei G&D; Group Vice President und Mitglied des Executive Managements.